Aktuelles

Dortmund, 01. April 2011. Das Dortmunder St. Josefs-Hospital und das Evangelische Krankenhaus in Witten verfügen über hochmoderne Einrichtungen für Strahlentherapie. Beide wurden von der RUNDHOLZ Bauunternehmung innerhalb von sechs Monaten realisiert.

Dortmund, 01. Februar 2011. Mit frischem Elan startet der Vorstand des Dortmunder Golfclubs e.V. ins Jahr 2011. Einen zentralen Schwerpunkt zahlreicher baulicher Maßnahmen zur Erneuerung und Modernisierung der Golfanlage zwischen Reichsmark und Hohensyburg bildet die Erweiterung des Caddyhauses.

Am Freitag, 11. Juni 2010, beging die RUNDHOLZ Bauunternehmung am Stammsitz in Dortmund-Brackel ihr 65-jähriges Jubiläum. „Es freut mich, heute mit unseren Mitarbeitern eine Art Eiserne Hochzeit zu feiern“, sagt Stefan Rundholz, der in dritter Generation das Unternehmen leitet. Für die erfolgreiche Entwicklung des Familienunternehmens habe man dagegen von Anfang an „auf Stein gebaut“ – mit einer soliden und zugleich dynamischen Unternehmensstrategie.

Dortmund, 02. Juni 2010. Im Herzen von Dortmund-Hörde und mit Blick auf den Phoenixsee entsteht das moderne fünfgeschossige Bürohaus „h76“.

Dortmund, 25. Mai 2010. Den Umbau und die Modernisierung eines außergewöhnlichen historischen Gebäudes in Dortmund-Brackel vermeldet die RUNDHOLZ Bauunternehmung: Am Brackeler Hellweg 152 sorgt der Dortmunder Baudienstleister für die gewerbliche Nutzung eines niederdeutschen Hallenhauses aus dem Jahre 1747.

Dortmund, 19. März 2010. Nachhaltige Gebäude zählen heute zu den attraktivsten Immobilien – für Eigentümer, Investoren und Nutzer gleichermaßen. Das „Stadtfenster Dortmund" in der Hansastraße ist eines der bundesweit ersten Gebäude im Bestand, das von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) zertifiziert wird. Als ein Pilotprojekt für die DGNB-Zertifizierung von Bestandsobjekten setzt es damit neue Akzente für das nachhaltige Bauen.

Dortmund, 17. Februar 2010. Im neuen Jahr blickt der Dortmunder Baudienstleister Stefan Rundholz auf eine Reihe von jüngst abgeschlossenen Projekten sowie neuen, bedeutenden Aufträgen. „Es freut mich, dass die bestehende Auftragslage ein ebenso erfolgreiches Geschäftsjahr wie 2009 für uns erwarten lässt“, erklärt der Geschäftsführer der RUNDHOLZ Bauunternehmung.

Dortmund, 27. Januar 2010. „Es freut mich sehr, dass wir uns als Dienstleister am Bau aus der Region an den Baumaßnahmen für dieses bedeutende Wahrzeichen der Stadt beteiligen konnten“, sagt Stefan Rundholz, Geschäftsführer der RUNDHOLZ Bauunternehmung anlässlich des Richtfests am „Dortmunder U“. Mit einem Volumen von 800.000 Euro zeichnet die RUNDHOLZ Bauunternehmung aus Dortmund unter anderem für die Sanierung des Stahlbetons sowie die Sicherung des Areals verantwortlich.