An den Spaten von links: Hospiz-Leiter Johannes Kevenhörster, die beiden Hospiz-Geschäftsführer Hans-Werner Wolff und Ulrich Kemner, der Vorsitzende des Hospiz-Fördervereins Prof. Dr. Herbert-A. Neumann, Architekt Markus Ulmann und unser Geschäftsführer Stefan Rundholz. An den Spaten von links: Hospiz-Leiter Johannes Kevenhörster, die beiden Hospiz-Geschäftsführer Hans-Werner Wolff und Ulrich Kemner, der Vorsitzende des Hospiz-Fördervereins Prof. Dr. Herbert-A. Neumann, Architekt Markus Ulmann und unser Geschäftsführer Stefan Rundholz. Copyright © fBauen mit Rundholz Bauunternehmung Dortmund
12 November

Hospiz St. Hildegard: Erster Spatenstich – RUNDHOLZ Bauunternehmung realisiert Umbau und Erweiterung.

Im Auftrag des Caritasverbands für Bochum und Wattenscheid e.V. wird die Villa aus dem Jahr 1923 modernisiert und erweitert. Für den Umbau und die Erweiterung des Gebäudes sorgt die RUNDHOLZ Bauunternehmung aus Dortmund.

Während der Bauarbeiten werden die Gäste in einem benachbarten Gebäude untergebracht.

„Unser Unternehmen hat sich auf Bauvorhaben bei laufendem Betrieb von Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen spezialisiert. Bei sämtlichen Arbeiten sind wir darauf bedacht, diese so geräusch- und staubarm wie möglich auszuführen“, erklärt Geschäftsführer Stefan Rundholz. Die Erweiterung erfolgt durch einen viergeschossigen Anbau inklusive Kellergeschoss mit einer Gesamtfläche von 570 Quadratmetern. Dieser wurde komplett barrierefrei geplant und wird an der Westseite zur Königsallee hin neu errichtet.

Darüber hinaus werden das erste und zweite Obergeschoss der Villa auf insgesamt 420 Quadratmetern umgebaut. Dort werden acht Gästezimmer entstehen. Bei den Umbauarbeiten gilt es, vorhandene Bauteile wie Fußböden, Fenster, Türen und das historische Treppenhaus zu erhalten und entsprechend zu schützen.

Gelesen 108 mal